Zum Hauptinhalt springen

Mitten rein ins Abenteuer Forschung

Unsere Kurse für Grundschüler*innen sind kleine Entdeckungsreisen durch unsere Forschungslandschaft rund um die Gymnicher Mühle. Aus Kindern werden hier echte Erftforscher*innen: Sie können das Leben an und in der Erft untersuchen, in der Wasserwerkstatt experimentieren oder auf thematischen Expeditionen die Umgebung des Flusses entdecken. Dabei lernen sie durch selbstständiges Ausprobieren die regionale Natur kennen und ökologische Zusammenhänge besser verstehen. Alle Kurse sind an die Lehrpläne des Landes NRW angepasst. Mit Bewegungsspielen ergänzen und vertiefen wir die einzelnen Themen.

Kursangebote für Grundschulen

Keine Angst vor nassen Füßen! Wer den Lebensraum Bach erforschen will, geht am besten mitten hinein. Diese Entdeckungsreise führt deshalb direkt in die Erft. Nach einer Einführung in die Forschungsmaterialien Kescher, Becherlupe und Pinsel können mutige Entdecker*innen den Bach von ganz Nahem erfühlen und erforschen – ob barfuß oder mit Gummistiefeln. So kommen sie gemeinsam den Geheimnissen der kleinsten Bachbewohner und vielleicht sogar dem ein oder anderen Wassermonster auf die Spur…
Hinweis: Je nach Witterung findet das Forschungsabenteuer am Naturteich statt.

 

Zur Buchungsanfrage

Ein Ausflug in die Wissenschaft, mit allem, was dazugehört: Mit professioneller Ausstattung gehen die Erftforscher*innen in diesem Kurs den Eigenschaften des Wassers auf den Grund. Nach einer Einführung in Laborregeln und Ausrüstung führen sie selbstständig Versuche durch und lösen dabei gemeinsam spannende Wasserrätsel: Kann Eis auf Wasser schwimmen? Ist Wasser immer gleich schwer? Wie gelangt es in Pflanzen von unten nach oben? Für echte Forschungskinder sind solche Fragen natürlich kein Problem!

 

Zur Buchungsanfrage

Wie gut ist das Wasser der Erft? Auf dieser Expedition kommen die Erftforscher*innen der Antwort mit kleinen Experimenten auf die Spur. Sie nutzen dabei professionelle Messinstrumente aus unserer Wasserwerkstatt - und ihre Sinne. Zeigen Temperatur, Geruch und Farbe der Erft, wie es dem Fluss geht? Wie wichtig ist seine Umgebung für ihn? Die Expeditionsteilnehmer*innen werten ihre Ergebnisse danach im Wasserlabor selbst aus. Außerdem gehen sie der ökologischen Bedeutung der Wasserqualität mit weiteren Experimenten auf den Grund. Und erfahren kinderleicht: So geht Wissenschaft!

 

Zur Buchungsanfrage

Jeder Fluss gehört zum globalen Wasserkreislauf – auch die Erft. Bei einer Museumsrallye erkunden die Kinder die vielseitige Erftlandschaft und ihre Beeinflussung durch den Menschen. Dabei ist Teamgeist gefragt! Den brauchen sie auch bei den Forschungsexperimenten in der Wasserwerkstatt, mit denen sie den Wasserkreislauf selbstständig unter die Lupe nehmen. Wie sich menschengemachte Veränderungen im Flussverlauf auswirken, können die frischgebackenen Erftforscher*innen dann am Ende beim Modellieren eines „eigenen“ Flusses aktiv ausprobieren.

Zur Buchungsanfrage

Bei dieser Zeitreise dreht sich alles um unsere wichtigste Nahrungsgrundlage: Das Getreide. Die Zeitforscher*innen lernen Getreidesorten kennen und erfahren, wie unterschiedlich sie in den einzelnen Epochen verarbeitet wurden - von der Ernte bis zum Mehl für unser Brot. Wie stark musste ein Müller eigentlich sein? Oder eine Müllerin? Anhand verschiedener Mahlgeräte probieren die Zeitreisenden selbst mal aus, was sich von früher bis heute bei der Mehlherstellung verändert hat.  

 

Zur Buchungsanfrage

Manchmal ist Forschung wie Detektivarbeit. Etwa wenn man einem hartnäckigen Übeltäter wie dem Plastikmüll das Handwerk legen will. Denn ihn findet man mittlerweile in allen Gewässern der Erde, manchmal riesengroß und immer öfter winzig klein. Die Mülldetektiv*innen von der Erft ermitteln, welche Wege Plastikmüll nimmt, wie er sich zersetzt und welche Folgen die Verschmutzung für die Fluss- und Meeresbewohner hat. Und das Wichtigste: Sie überlegen sich, was jede*r Einzelne in seinem Alltag tun kann, um dem Plastikmüll gemeinsam den Kampf anzusagen.

 

Zur Buchungsanfrage

Ein lachender Erftteufel, das Klappern der Mühlen… die Erft kann viele Geschichten erzählen. Bei dieser Museumsführung erfahren wissbegierige Erftforscher*innen alles über das Leben am und im Fluss. Auf der Expedition von der Quelle bis zur Mündung begegnen sie genialen Wassertieren, finden heraus, wieso es in der Erftregion Rübenlaternen gibt und wozu Burgen Wasser brauchen. Anhand der heimatlichen Erft entdecken sie dabei das Ökosystem Fluss – und seine Bedeutung für Mensch und Natur.

 

Zur Buchungsanfrage

In der Erftaue sind viele Vögel unterwegs – und in den nächsten Jahren werden es hoffentlich immer mehr. Deshalb die Ferngläser gezückt und auf zur Vogelexpedition! Die Expeditionsteilnehmer*innen lernen die Lebensräume in der Auenlandschaft und auentypische Vogelarten kennen. Sie erfahren, worauf Vogelkundler*innen achten und wie sie arbeiten. Zeigt sein Schnabel, was ein Vogel frisst? Was braucht er, um gut leben zu können? Echte Erftforscher*innen testen natürlich auch selbst, wie anstrengend so ein Vogelleben ist…

 

Zur Buchungsanfrage

Allgemeine Informationen

Der Preis beinhaltet neben dem pädagogischen Programm auch den freien Eintritt in den Wassererlebnispark (Sommer) oder in das Erftmuseum.


Museumsführung
bis 32 Schüler*innen & 4 Begleitpersonen | 1 Stunde | 100€

Pädagogisches Programm
bis 32 Schüler*innen & 4 Begleitpersonen | 2 Stunden | 120€
bis 32 Schüler*innen & 4 Begleitpersonen | 3 Stunden | 140€

 

Alle Kurse werden von qualifizierten Referierenden durchgeführt. Auf Anfrage können mehrere Gruppen zeitgleich gebucht werden. Zusätzliche Begleitpersonen sind nur nach Absprache gegen Aufpreis möglich. 

 

Informationsblatt

Es besteht die Möglichkeit Zuschüsse für die Anreise zum Naturparkzentrum Gymnicher Mühle zu erhalten. Tiefergehende Informationen finden Sie in den nachfolgenden Download-Dokumenten 

 

KSK Stiftung

REK Förderung

NRW-Stiftung

Kreis Euskirchen

 

Bei unseren Kursen gelten die gleichen Coronamaßnahmen, wie auch an Ihrer Schule. Wir halten uns immer an die vorgeschriebenen Maßnahmen des Schulminesteriums.

 

Informationsblatt