27.10.2019 |  11:00 - 16:00 Uhr

ErftForscherTag

Am letzten Tag der Herbstferien laden wir zum großen Erftforschertag ein. Die Erft erhält hier an der Gymnicher Mühle bald ein neues natürliches Flussbett, wodurch sich langfristig die Wasserqualität verbessert und die Artenvielfalt steigt. Eine Vielzahl allgemeinverständlicher Vorträge geben Einblicke in Naturthemen rund um die Erft. Außerdem gibt es ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein mit zahlreichen Mitmachaktionen für Nachwuchsforscher. Der Kräutergarten und die Mühlenbäckerei öffnen ihre Pforten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Vortrags.Programm


11:00-11:20 Uhr, KM 51 – Das Erftmuseum
„Wissenschaft für alle – Das Forschungsprojekt Neue Erft“

Die Erft vor den Toren des Wasserpark wird renaturiert. Wir laden Sie ein mit uns die Veränderung der Erftaue zu beobachten und zu dokumentieren.
Marion Gremse und Dr. Martina Erken, Naturpark Rheinland


11:30-11:50 Uhr, Wasserlabor
„Hier piept es - Vögel der Erftaue“

Vor 9 Jahren führte Frau Schleicher das Vogelmonitoring an der Gymnicher Mühle durch. Sie erzählt uns von ihren Erlebnissen bei der Beobachtung der hiesigen Vogelwelt.
Birgit Schleicher, NABU


12:00-12:20 Uhr, KM 51 – Das Erftmuseum
„Die Erft - Ein besonderer Fluss“

Die Erft unterliegt seit Jahrhunderten sich wandelnden Nutzungen­ durch den Menschen. Durch Mühlenbetrieb im Mittelalter, Erftmelioration im 19. Jh. und Braunkohletagebau seit Mitte des ­20. Jh. wurde die Erft immer wieder verändert und gleicht heute eher einem Kanal als einem natürlichen Fluss. Mit der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie wird auch die Erft wieder abschnittsweise in ein naturnahes Gewässer umgestaltet.
Christian Gattke, Erftverband


12:30-12:50 Uhr, Wasserlabor
„Alles im Fluss - Gewässerstruktur von Flüssen“

Was hat der Klimawandel mit dem Aussehen unserer Gewässer zu tun? Und warum laufen deshalb in ganz Deutschland Kartierende an Flüssen und Bächen entlang?
Dr. Georg Lamberty, TH-Köln


13:00-13:20 Uhr, KM 51 – Das Erftmuseum
Museumsführung

Die Erft ist ein ganz besonderer Fluss. Herr Vincon führt Sie durch die Ausstellung und erzählt Ihnen die Geschichte des Flusses und ihrer Anwohner.
Claus Vincon

13:30-13:50 Uhr, Wasserlabor
„Die Biber sind zurück“

In den 1980er Jahren wurde der Biber in NRW in der Nordeifel wieder angesiedelt. Inzwischen breitet sich der tierische Wasserbauer wieder im ganzen Land aus. Was dies für die Gewässer in einer modernen Landschaft bedeutet ist Thema des Vortrags.
Dr. Lutz Dalbeck, Biostation Düren


14:00-14:20 Uhr, KM 51 – Das Erftmuseum
„Akrobaten der Lüfte – Die Libellen an der Erft“

Libellen gehören zu den vielseitigsten Fliegern. Sie sind bis zu 40 km schnell. Sie können geradeaus, auf der Stelle und rückwärts fliegen. Libellen sind Bioindikatoren für Gewässer und spezialisiert auf ganz bestimmte Lebensräume.
Rolf Axer, Heimatverein Kerpen


14:30-14:50 Uhr, Wasserlabor
„Tag und Nacht aktiv – Die Schmetterlinge an der Erft“

Was sind eigentlich Duftschuppen? Herr Jelinek stellt Ihnen die bunten Schmetterlinge der Erftaue vor und verweist auf die ­Folgen der intensiven Landwirtschaft.
Karl-Heinz Jelinek, NABU


15:00-15:20 Uhr, KM 51 – Das Erftmuseum
Museumsführung

Die Erft ist ein ganz besonderer Fluss. Herr Vincon führt Sie durch die Ausstellung und erzählt Ihnen die Geschichte des Flusses und ihrer Anwohner.
Claus Vincon


15:00-16:00 Uhr, Start: Naturparkmobil
Exkursion

Rundgang durch die späte Flora des Standorts und ­Methoden des Langzeit-Monitorings an praktischen ­Beispielen.
Hubert Sumser, NABU Arbeitskreis Botanik Stadtverband Köln


15:30-15:50 Uhr, Wasserlabor
„Dracula trifft Batman - Die Fledermäuse im Rheinland“

Frau Roer beantwortet alle Ihre Fragen rund um das geheimnisvolle Wesen.
Susanne Roer, NABU Stadtverband Köln

11-16 Uhr
Libellen basteln

Wie genau sieht eigentlich eine Libelle aus? Bastelt Eure eigene Libelle nach dem Vorbild der Natur.
Seminarraum 1, Wasserwerkstatt


Wasser filtern
Wie wird das Wasser gereinigt, so dass man es trinken kann? Wir entwickeln ein Filtersystem aus Naturstoffen und testen es aus.
Filteranlage, Wassererlebnispark


Insekten der Erft
Welche Insekten leben an und in der Erft? Dies könnt ihr in ­unserem Labor mit den Binokularen bestimmen und erforschen.
Eingangspavillon, Wassererlebnispark


Mosaiktiere der Erft
Welche Tiere leben in der Erftaue? Sucht Euch eines aus und ­fertigt Euer eigenes Mosaikbild.
Stand Innenhof



Zielgruppe

  • Erwachsene
  • Familien
  • Schüler Sek I
  • Schüler Sek II
  • Studierende
  • Seniorinnen und Senioren

Zugangsvoraussetzungen

  • Anmeldung nicht erforderlich
Aussichtsturm_1__c__Rhein-Erft-Kreis

Veranstaltungsort

Naturparkzentrum Gymnicher Mühle

Gymnicher Mühle 1

50374 Erftstadt

Tel: +49 (0) 2237 6388020